Donnerstag, 26. Mai 2016

Live life in full bloom....

... und wie aus einem Frust etwas Tolles entstehen kann!

Hallo Ihr Lieben!

Ich möchte Euch meinen neuen Frustpulli vorstellen! Frustpulli? Das muss ich Euch wohl erklären!

Zur Zeit nähe ich eine tolle Bluse probe von Romy Nähwerk. Als die liebe Eva Marie uns das erste Mal Ihre Bluse zeigte, war ich echt sehr begeistert. Ich freute mich wie Bolle, endlich mal Webware vernähen zu können. Und ich war gerade auch in der Phase, in der ich die tausend Pullis satt hatte und ein bisschen Herausforderung brauchte!

Als der Schnitt in der Gruppe dann verfügbar war, hatte ich erst mal gar keine Zeit. Das Leben 1.0 hatte andere Sachen für mich vorgesehen und so schiebte sich das Blusenprojekt immer mehr nach hinten.


Drei Tage vor der Fotoabgabe hatte ich dann endlich begonnen und es fing leider schon mehr schlecht als recht an. Und so zog es sich durch und durch, sodass es mich immer mehr frustrierte. In diesen Momenten fang ich dann echt an, an mir selbst zu zweifeln... "Was soll das, ICH und nähen?!", "Nähen sollten nur die, die es können!", "Komm, gib auf!".... und so weiter *hüstel*!

Und dann riss ich mich doch wieder am Riemen und dachte ich mir, "naja, dann machste mal Pause mit diesem Projekt und schiebst wieder eines dazwischen, was dir liegt". Zeit ist ja genug *höhö*! Und das machte ich dann auch und heraus kam in Rekordzeit mein "Frustpulli".


Weil es eine solche spontane Idee war und ich nicht mitten in der Nacht ein neues Schnittmuster drucken wollte, habe ich mir einfach das letzte Verwendete geschnappt. Und das war der "my favourite Sweater" von Schaumzucker. Den Saum habe ich angepasst, sodass er hinten nicht gerundet, sondern gerade ist und einen Bund angesetzt. Zudem habe ich aus der Erkenntnis des Letzten eine Nummer kleiner genommen und finde, dass er immer noch genug locker sitzt.

Mögt Ihr Euch noch an den Stoff erinnern? Den hatte ich während dem Probenähen vom grossen Frechdachs von Lilabrombeerwölkchen gekauft und hatte mich ein Vermögen gekostet. Das hatte ich aber nie bereut, meinen ganz eigenen Frechdachs finde ich nach wie vor toll! Zum Glück war noch ein bisschen was vom Stoff übrig. Ich wollte diesen Rest immer für etwas Besonderes aufbewahren. Und was bietet sich mehr an, als einen tollen Stoff für das eigene Selbstwertgefühl anzuschneiden??? *hihi*


Den Spruch fand ich ganz passend zum Print aber auch zu der ganzen Geschichte hinter dem Pulli, so dass ich ihn noch ganz schnell geplottet hatte! (Hach bin ich froh, ein solches Gerät zu besitzen!)

Fazit aus der ganzen Sache? Webware liegt mir nicht und muss ich noch gaaaaanz doll üben! Aber deswegen aufhören zu Nähen? NIEMALS! <3

So, und jetzt widme ich mich noch ganz schnell den letzten Nähten an meiner Bluse und hoffe echt, dass ich Euch nächste Woche ein passables Ergebnis zeigen kann! 




Macht's gut und bis baaald! 





Verlinkt bei: RUMS, Plotterliebe, rund-ums-nähen

Kommentare :

  1. Liebe Ela,
    den Pulli finde ich sehr cool!Und du hast Recht, bloß nicht aufgeben mit dem Nähen! Man braucht ja auch immer wieder (Nähtechnische) Herausforderungen, an denen man wachsen kann :)
    Viele Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani

      Danke dir viel Mals! Ja das ist definitiv so mit den Herausforderungen! Man muss sich ja auch verbessern können! :-)
      Ganz liebe Grüsse und ein tolles Wochenende!

      Löschen
  2. Liebe Ela.
    das hast du wunderschön geschrieben!
    Dein Pulli sieht mega klasse aus und steht dir ganz besonders gut <3

    Gib nicht auf zu nähen, mach nur was dir gut tut ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir viel Mals! Ja, das mach ich! :-*
      Ein tolles Wochenende dir! <3

      Löschen
  3. Liebe Ela,
    der Pulli ist mega cool! Ich finde den Stoff perfekt zu dem Schnitt und der Plot drauf ist echt sehr gelungen! Würde ich auch so anziehen...
    Deine Worte kann ich so gut nachvollziehen! SO geht es mir auch manchmal, wenn die einfachsten Nähte nicht klappen oder ich "blöde Fehler" mache, dann denke ich, dass ich es vielleicht doch ganz lassen sollte mit dem Nähen...
    Und dann entsteht ein absolutes Lieblingsteil, manchmal ohne große Planung... Ich bin jedenfalls gespannt auf deine Bluse und schätze sie ist bestimmt gelungen... Selbst zweifelt man ja dann doch oft am meisten daran...
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Danke dir viel viel Mals! Ja das kann echt frustrierend sein! Die Bluse ist inzwischen fertig genäht und auch schon geknippst und gibts bald hier auf dem Blog zu sehen.... bin gespannt auf Eure Meinungen! <3

      Liebe Grüsse und ein tolles Wochenende!

      Löschen
  4. Oh man das kenne ich nur zu gut. Meistens lege ich das Projekt erst mal an die Seite und am nächsten Tag geht es viel einfacher. Aber so ein Frustpulli zu nähen, hört sich auch nach einer gute Idee an ;)
    Der ist sehr schön geworden.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist so, obwohl ich gar nicht gerne weglege.... wenn ich mal weglege, dann brauche ich nämlich noch viel viel länger!
      Danke dir viel Mals!
      Liebe Grüsse und einen tollen Abend!

      Löschen